Lucien.jpg

Lucien Deprijck

 

ist Kölner mit flämischen Wurzeln. Der Literatur hat er sich schon lange verschrieben, als Übersetzer (u.a. Stephen Crane, R.L. Stevenson) und Autor, u.a. mit „Die Inseln, auf denen ich strande“ im Hamburger Mare Verlag (2012) und dem Roman „Ein letzter Tag Unendlichkeit“ im Unionsverlag, Zürich (2015). 2017 war er Gastautor beim Internationalen Literaturfestival Berlin.

Web: www.lucien-deprijck.de